Ein guter Klang ist nicht nur für Musikliebhaber wichtig, sondern auch der jeweilige Klang eines Gegenstandes oder Vorganges bestimmt, wie wir über ihn denken und ihn bewerten. Die Automobilindustrie ist sich dessen seit Langem bewusst und deshalb gibt es bei jeder automobilen Neuentwicklung auch Klang-Ingenieure, die sich darum kümmern sollen, dass das Auto gut klingen wird.

Alles steht dabei auf dem Prüfstand

Der wohl wichtigste Klang nach dem Motor ist bei einem Auto das Geräusch, das wir vernehmen, wenn die Tür ins Schloss fällt. Denn dieses Geräusch kann uns entweder in Sicherheit wiegen lassen oder verunsichern, darum sollte eine Tür, die geschlossen wird, immer „satt“ klingen. Dabei darf nichts scheppern oder klirren, ein tiefer kräftiger Basston im unteren Frequenzbereich sorgt bei uns Fahrern für das nötige Gefühl von Geborgenheit und Schutz vor dem, was im Außen passiert. Die Insassen sollen sich sicher fühlen und der entsprechende Klang der zufallenden Tür hat hieran einen erheblichen Anteil.

Die Geräuschkulisse soll Wertigkeit und Luxus versprühen

Es hört sich kurios an, doch ob wir eine Sache als luxuriös und wertvoll erachten hängt nicht nur mit der Optik und der Haptik zusammen, sondern auch mit deren Klang. Der Klang der Heizung, des Gebläses, der Scheibenheber oder der Fensterwischer haben einen maßgeblichen Einfluss darauf, wie wir das Fahrzeug bewerten, ob es für uns etwas Besonderes darstellt oder um ein Billig-Produkt geht.

Wie klingt das Handschuhfach? Das Öffnen und Schließen des Handschuhfaches ist selbstredend ebenso Teil der großen akustischen Komposition eines neuen Autos. Dort gilt es ähnlich wie bei den Türen für einen satten und sicheren Klang zu sorgen, der Geborgenheit verspricht.

Die Musikanlage sollte ebenso einen hohen Standard haben

So waren es in den älteren Fahrzeugen eher Soundsysteme der drittklassigen Art, die lediglich dafür sorgen sollten, dass der Fahrer die Nachrichten und die Staumeldungen verzerrungsfrei hören konnte. Auch hier hat sich so manches geändert. Denn durch die Konnektivität unseres Smartphones ist es möglich geworden, überall unsere Lieblingsmusik in Spitzenqualität zu hören, darauf mussten natürlich auch die Automobilhersteller reagieren und uns Fahrzeuge zur Verfügung stellen, mit denen wir uns einfach über Bluetooth verbinden können. Die Musikanlage unseres Autos sollte darum keine Enttäuschung sein.

Apropos Smartphones: Selbst hier wird auf den Klang geachtet; der jeweilige Output der eingebauten Lautsprecher oder auch das Signal, das via Bluetooth übertragen wird, klingt von Hersteller zu Hersteller sehr unterschiedlich. Apple sagt man mit seinen iPhones den besten Klang nach. Wer dies einmal selbst herausfinden möchte, kann auf die Seite für ein gutes und günstiges refurbished iphone gehen und sich ein Bild davon machen.

Patentierter Klang

Die Automobilhersteller sind extrem um ihre Markenidentität bemüht. Dies führt sogar dazu, dass die jeweiligen Klänge patentiert werden, um sich von seinen Konkurrenten abzugrenzen. Das berühmteste Patent in dieser Kategorie hat wohl Harley-Davidson, die sich den Motorklang haben schützen lassen. Ein neues Auto ist somit immer auch ein kleines Kunstwerk und es wundert nicht, dass aufgrund des immer größeren Aufwandes die Preise so gestiegen sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>